Eine Bronzemedaille und weitere Erfahrung auf internationaler Ebene

Am Wochenende vom 1. bis 3. Juni waren die drei Sensler Kaderathleten/innen in Rumänien im Einsatz. Eveline Lötscher sowie Ronan und Melvin Feyer starten am Turnier von Bukarest. Die drei jungen Sensler/innen konnten dabei viele weitere Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln. Für das sportliche Highlight sorge Eveline mit dem Gewinn der Bronzemedaille bis 55 kg. 

Ronan und Melvin blieben in Bukarest noch ohne Sieg. Melvin musste in der ersten Runde eine Niederlage durch technische Überlegenheit hinnehmen. Weil sein Gegner den Final erreichte, bekam er noch eine Chance. Im Duell gegen einen Ringer aus Moldawien holte er sich zwar Wertungspunkte, musste sich letztlich aber erneut mittels technischer Überlegenheit geschlagen geben. Sein Zwillingsbruder Ronan konnte in seinem Kampf gegen den Slowaken Bucko gut mithalten und ebenfalls punkten. Am Ende erwies sich Bucko aber als abgebrühter und bezwang den Senlser mit 8 zu 4 Wertungspunkten.

 

Eveline startete mit einem Schultersieg gegen eine Ringerin aus Kasachstan ins Turnier. Im anschliessenden Kampf musste sie sich gegen eine Polin nach Punkten geschlagen geben. Die Chancen auf die Bronzemedaille blieben aber trotz dieser Niederlage intakt. Dafür brauchte Eveline im letzten Kampf gegen die Türkin Tekin aber unbedingt einen Sieg. Diese Aufgabe löste die junge Senslerin aus St. Silvester souverän. Am Ende entschied sie den Kampf mit 4 zu 0 Wertungspunkte für sich und sicherte sich so den tollen 3. Platz. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0