Svenja Jungo vor grosser Kulisse geehrt!

Der zweite Finalmatch zwischen den RCW Lions und der RS Freiamt heute in Willisau bot die perfekte Kulisse, um die erfolgreichen Athleten des Nationalkaders der Swiss Wrestling Federation zu ehren. In der Reihe der erfolgreichen Athleten auch Svenja Jungo, deren Silbermedaille bei den Kadetten Europameisterschaften im Italienischen Faenza noch immer unvergessen ist. Völlig zu Recht reite sich Svenja Jungo bei der Ehrung durch Verbandspräsident Werner Bossert neben WM Bronzemedaillengewinner und Olympia-Qualifikant Stefan Reichmuth und anderen aktuellen Grössen des Schweizer Ringsports ein. 

Präsident Werner "Puma" Bossert brachte es bei seiner Ansprache auf den Punkt: "Ihr seid der Stolz einer ganzen Ringernation." Ausserdem versäumte er es nicht,  bei der Ehrung von Svenja zu erwähnen, dass Svenja als Athletin der Ringerstaffel Sense eine Vereinstradition erfolgreicher RingerINNEN fortsetzt. Unter dem Applaus der für den Liga-Final anwesenden Schweizer "Ringerfamilie" (ca. 2'300 Personen), nahm Svenja die Ehrung entgegen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0